Cookieinformationen

Cookies auch genannten HTTP Cookies, werden eingesetzt um Informationen die mit einer Webseite oder Domain verbunden sind für einige Zeit lokal auf dem Computer zu speichern.

Sobald ein Server eine Anfrage an diese Seite oder Domain stellt, kann der Anwender diese Webseite individualisieren. Dies können Attribute wie Sprachen, Design oder anderen Dinge sein.

Im Kontext von Werbung und Userprofilierung, werden über Cookies Besucher authentifiziert indem man eine sogenannte Session ID gespeichert.

Cookies gehen auf den US Amerikanischen Entwickler Lou Montulli, der im Jahr 1994 einen fünf Seitigen Programmiertext geschrieben hatte, der es erlaubte dem Internet „ein Gedächnis“ zu geben, um zu sehen welche Benutzer schon eine Webseite benutzt hatten. Er nannte sein Programm Cookie.

Arten von Cookies

Session Cookies:

Diese werden meist für Online Shops verwendet und ermöglichen es Produkte im Warenkorb zu belassen, während man noch auf der Seite surft. Diese Cookies werden gelöscht, bzw. verfallen, wenn der Browser geschlossen wird.

Dauerhafte oder Permanente Cookies:

Diese Cookies bleiben bestehen und aktiv, auch wenn der Browser geschlossen wurde.
Über diese Cookies werden Informationen wie Login Daten, Passwörter, oder andere Informationen die gespeichert werden sollen, um einen einfachen Zugang zu Webseiten zu schaffen. Diese Cookies sollten nach spätestens 6 Monaten wieder gelöscht werden.

Third Party Cookies

Diese Cookies werden von einer “dritten Partei” installiert, um gezielt Informationen über die Nutzung, das Surfverhalten, die Demographie oder sonstige Informationen zu sammeln.
Diese Cookies werden meist von Werbetreibenden und Shopinhabern eingesetzt, um mehr über die Bedürfnisse ihrer potentiellen und vorhandenen Kunden zu erfahren und das Angebot darauf hin zu optimieren.

Löschen von Cookies

Im Grunde kann man Cookies löschen oder blocken. Es gilt allerdings zu sagen, dass einige Cookies sich sehr gut im System verstecken, daher kann man durch löschen oder blockieren meist nicht alle Anwendungen erfassen und stoppen. Dazu benötigt man gezielte Software, um die Cookies aufzuspüren, zu identifizieren und zu löschen.

Löschen von Cookies:

Finden Sie auf Ihrem Rechner den Ordner wo Cookies gespeichert werden. Sobald Sie diesen löschen, sind die (meisten) Cookies von Ihrer Festplatte gelöscht.

Sofern Sie dieses einmal mannuel machen, müssen Sie diesen Vorgang regelmäßig wiederholen, wenn Sie keine Cookies Wünschen.

Blockieren von Cookies:

Sofern Sie alle Cookies die von Webseiten die Sie besuchen blockieren wollen, müssen Sie Ihren Browser so einstellen, dass keine Cookies der Zugriff auf Ihren Computer zugelassen wird. Der Nachteil ist, dass Sie als Nutzer dann auf Seiten die Sie regelmäßig besuchen nicht mehr erkannt werden. In manchen Fällen kann dies auch bedeuten, dass gewisse e-commerce Angebote nicht mehr funktionieren.

Informationsservice durch den Browser:

Sie können sich warnen / informieren lassen, dass jedes Mal wenn der Browser einen Cookie setzen, Sie entscheiden können ob Sie da wollen.  Dies ist sehr aufwendig, da Sie wahrscheinlich sehr viel Zeit aufbringen müssen Cookies zu akzeptieren oder zu verneinen.

Spezial Cookie Software:

Um sich gezielt gegen Cookies zu schützen, ist es möglich sich Software aus dem Netz runterzuladen.
Diese kann so konfiguriert werden, dass man einstellen welche Art von Cookies und welche Art von Inhalt gewünscht sind. Diese Programme gibt es als freie Software und gegen Bezahlung.

Weitere Quellen zu Informationen zu Cookies:

http://www.allaboutcookies.org/cookies/cookies-the-same.html

Die Cookie Consent Management Software aus Deutschland für einen DSGVO konformen Datenschutz im Netz.